THERAPIE

Physiotherapie

Die Grundlage einer erfolgreichen Therapie ist eine umfangreiche Befunderhebung, unter Einbeziehung aller ärztlichen Untersuchungsergebnisse.

Die Anamnese beginnen wir mit einem Gespräch, um alle notwendigen Informationen über das Beschwerdebild zu erhalten gefolgt von einer gründlichen Untersuchung des Bewegungsapparates mit dem Schwerpunkt auf die Beschwerdestruktur.

Es gilt herauszufinden, welche Veränderungen der Mobilität der Durchblutung, der Spannung, oder der Statik beispielsweise dazu geführt haben, dass in einem Gelenk oder an einer anderen Struktur Beschwerden aufgetreten sind. Unser ganzheitlicher Ansatz ist hierfür wichtig, da Beschwerden nicht immer am Ort der Ursache auftreten.

Diese funktionelle Art der Befunderhebung ergänzt die ärztliche Diagnose sowie die bildgebenden Verfahren. Bringen Sie hierfür bitte alle Unterlagen der ärztlichen Untersuchungen mit. Daraufhin werden von uns die Ursache-Folge-Ketten Ihres Körpers korrigierend behandelt.

Manuelle Therapie

um in den Bereichen der konservativen und operativen Orthopädie oder auch der Unfallchirurgie erfolgreich arbeiten zu können, ist die 2 jährige-Ausbildung zum Manual-therapeuten eine unverzichtbare Qualifikation für einen Physiotherapeuten.

Die Manuelle Therapie erfordert genaue anatomische und biomechanische Kenntnisse sowie ein umfangreiches Wissen über Wundheilung und Regeneration. Durch differenzierende Tests, die an der Gelenkstruktur, der Muskulatur und der Knochen durchgeführt werden, können Bewertungen für Beweglichkeit oder Schmerzempfindung erstellt werden. Somit kann für Mobilitätsverluste, Gelenkblockaden, Fehlstellungen, Fehlspannungen, Kontrakturen oder Schmerz-Schonhaltungen die Ursache erfasst und wirkungsvoll behandelt werden. Die manuelle Therapie ist auch bei Patienten mit Wirbelsäulenproblematiken, wie z.B. Bandscheibenvorfällen, sehr effektiv einsetzbar.

Massagen

Abgestimmt auf Ihren Befund, führen wir in unserer Praxis medizinische Massagen durch. Medizinisch bedeutet hierbei, dass wir immer den physiotherapeutischen Gedanken einfließen lassen, beispielsweise eine Massage mit weichen Mobilisationen verbinden.

Elektrotherapie/Ultraschalltherapie

Anwendung bei akuten und chronischen Schmerzen. Erzeugt eine ausgleichende Wirkung auf den Zellstoffwechsel und hat somit eine regenerative Wirkung im Bereich des Knochen- und Weichteilgewebes.

Kinesio-Tape

Grundsätzlich kommt unser Kinesiotape sowohl in der Prävention als auch in der Nachsorge bei erlittenen Verletzungen oder Schmerzen zur Anwendung.

Durch das Anbringen des dehnfähigen Kinesiotapes ist die beklebte Hautfläche direkt mit dem Tape verbunden. Dadurch wird die unter dem Tape befindliche Oberhaut angehoben und die darunter liegenden Gewebeschichten werden vom Druck entlastet. Diese dynamischen Verschiebungen zwischen der obersten Hautschicht und den darunter befindlichen Gewebeschichten fördern die Durchblutung der  Stelle, wodurch Schwellungen oder andere Ödeme schnell abgebaut werden können.

 

KG-Neuro (Bobath/PNF)

 

Hausbesuche